schönheit und schrecken

lass dir alles geschehn: schönheit und schrecken.

man muss nur gehn: kein gefühl ist das fernste.

 

– rainer maria rilke