nähe für morgen

oktober 2013 – heute


konzeption und umsetzung einer kampagne für die
knochenmarktransplantationsstation des uniklinikum münster

projektbeschreibung siehe weiter unten

 

im sommer 2016 ging das projekt in die zweite runde
aktuelles gibt es auf  www.naehefuermorgen.de

nähe für morgen ist ein studienprojekt der studentinnen lara ludwigs und sabrina raap, bei dem
nähspenden für das knochenmarktransplantationszentrum gesammelt wurden. 

 

über verschiedene mediale wege wurden menschen in münster und umgebung dazu aufgerufen,
sich zu gunsten dieser station sozial zu engagieren – und dies nicht etwa mit einer klassischen geldspende,
sondern auf etwas unkonventionellere art und weise. nämlich mit nadel und faden! 

 

wir hielten mit unserer aktion viele sogenannte nähpaten dazu an, nach einem von uns vorgegebenen
schnittmuster maskottchen für die jungen krebspatienten zu fertigen. diese maskottchen dienen
ab jetzt als weggefährten der einzelnen patienten auf der station.

 

vor eintritt in die station, also vor der knochenmarktransplantion, darf nun jedes kind bzw. jeder
jugendliche seinen eigenen schutzpatron auswählen, der sie oder ihn durch die lange und strapaziöse
behandlungszeit begleitet.

 

im folgenden wurde in zusammenarbeit mit lukas von berg ein animationsfilm erstellt,
der den ärzten und dem pflegepersonal hilft, die patienten vor eintritt auf die station mit den dort
vorherrschenden konditionen vertraut zu machen und ihnen die angst davor zu nehmen. 

david scheffel zeichnete zudem die illustrationen für das aktivitätenheft »die abenteuer deines trudis«.
einen blick in das heft gibt es hier.

 

 

nähe für morgen in der presse und bei bei 'gutes morgen münster – zukunft gestalten'